Logo

Latest

Salone del Mobile 2019: Let’s make this place together!

Die diesjärige Installation in Mailand fördert den kollektiven Prozess zur Gestaltung des dritten Lebensraums – verortet zwischen Arbeit und Wohnen.

Bleibe auf dem Laufenden:
› Folge uns auf Instagram

Wo genau verläuft heute die Grenze zwischen Arbeiten und Wohnen? Im vergangenen Jahr haben USM und UNStudio eine Antwort auf diese Frage gesucht. Statt einer Grenze haben wir einen dritten Lebensraum gefunden, der sich dazwischen öffnet: Co-Working Spaces, Cafés, Hotel Lobbys und Bibliotheken, die wir gemeinsam zum Arbeiten mit uns unbekannten Menschen nutzen.

Auch bei diesem dritten Raum müssen die Bedingungen zur menschlichen Entfaltung gegeben sein. Um welche Bedingungen handelt es sich dabei genau? Die von uns ausgemachten vier Bereiche betreffen das Wachsen, Lernen, Reflektieren und Beisammensein. Mit Making Places wollen wir zeigen, wie sich mit dem USM Möbelbausystem Haller durch einfaches Hinzufügen einiger Extras diese Bedingungen schaffen lassen.

Making Places ist ein kollektiver Prozess, bei dem die Besucher aufgefordert werden, den Stand mit Aufklebern mitzugestalten. Dadurch werden die klassischen geometrischen Formen des Systems aus einer spielerischen Perspektive betrachtet und USM erhält eine neue visuelle Identität. Dieser Prozess setzt zusätzliche und mit etwas Glück über den Stand hinausgehende Energie frei, die zur Schaffung weiterer Orte genutzt werden kann.

Salone del Mobile, Milano
9. – 14. April 2019
Fiera Milano Rho
Halle 20, Stand A07/B06